Friedrich-List-Schule Ulm

ANSPRUCHSVOLL – MENSCHLICH – PRAXISNAH

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Friedrich-List-Schule. Die Friedrich-List-Schule ist eine Berufsbildende Schule mit dem Schwerpunkt Wirtschaft und befindet sich mitten im Herzen von Ulm, nur wenige Meter vom Münster entfernt.

UNSERE

Schularten

Kaufmännische Berufsschule

Berufsfachschule Wirtschaft

Berufskolleg I

Berufskolleg II

3-jähriges Wirtschaftsgymnasium

6-jähriges Wirtschaftsgymnasium

Termine

Prüfungstermine & Termine der Infoabende

Aktuell sind keine Infos verfügbar.

FLS goes

Social!

Kennen Sie schon unseren Instagram-Account? Hier werden regelmäßig, ähnlich zu unseren News hier auf der Website, neue Inhalte, Informationen und Einblicke in unsere Schule gepostet. Schauen Sie auf unserer Instagram-Seite vorbei und folgen Sie uns!

UNSERE

EU-Projekte

Erasmus+ ist ein Förderprogramm der Europäischen Union. Der Name erinnert an Erasmus von Rotterdam, einen europäisch gebildeten Humanisten der Renaissance. Er war Theologe, Priester, Philosoph, Philologe und Autor zahlreicher Bücher.

mehr lesen...

In der Schulbildung verfolgt Erasmus+ das Ziel, die Zusammenarbeit von Schulen aller Schulstufen und Schulformen innerhalb der Europäischen Union sowie die Mobilität von Schülern und Lehrern zu fördern. Je nach Aktion und Projekt richtet sich Erasmus+ an Jugendliche zwischen 13 und 30 Jahren. Damit nimmt Erasmus+ „Jugend in Aktion“ die ganze Lebensphase Jugend in den Blick. Schüler, Auszubildende, Studierende, Berufstätige – hier können alle von den Fördermöglichkeiten der EU profitieren.

Junge Menschen sollen über Erasmus+ wichtige Schlüsselkompetenzen für ihre persönliche und berufliche Entwicklung erlangen. Dies gilt insbesondere für Jugendliche mit erhöhtem Förderbedarf.

Erasmus+ möchte auch die Chancen von Jugendlichen auf dem Arbeitsmarkt verbessern. Es dient der Förderung der Aus- und Weiterbildung, insbesondere der grenzüberschreitenden beruflichen Bildung. Dabei werden die Projekte nicht von der EU selbst organisiert, sondern von Institutionen und Organisationen, z.B. von Schulen, in den einzelnen Ländern. Junge Europäerinnen und Europäer sollen Lust bekommen, die Zukunft der EU mitzugestalten. Das Programm von Erasmus+ möchte Solidarität und Toleranz über Grenzen hinweg wecken und jungen Menschen das Gefühl einer aktiven europäischen Bürgerschaft vermitteln. Erasmus+ bringt somit eine europäische Dimension in die alltägliche Arbeit an Schulen. Grenzüberschreitende Kooperationen und europäischer Erfahrungsaustausch werden möglich. Mit Erasmus+ erfährt das formale und informelle Lernen eine höhere Anerkennung, ganz nach dem Motto „Changing Lives – Opening Minds“.

„Attempto!“

Kooperation mit Dänemark

WAS GIBT ES

Neues?

Planspieltage Industrie 2023 im Winterwonderland

Auch in diesem Schuljahr fand das Planspiel der Industrieklassen im winterlichen Unterjoch statt. Natürlich wurde eifrig gearbeitet und präsentiert, aber es gab auch mal die Möglichkeit den Kopf bei einem abenteuerlichen Schneespaziergang zu lüften....

EU-Projekt: Askoy, Meran und Ulm

Freundschaften über Grenzen hinweg in EuropaWir haben viele informative und erlebnisreiche Tage in Norwegen, Südtirol und in Ulm verbracht. Im nachfolgenden Video können Interessierte einen Einblick in die Vielfalt dieses Projekts gewinnen. Dass Wasser nicht nur...

Alpenüberquerung von Obersdorf nach Meran 2023

EU-Projekt ZUSAMMEN:GEHENAm Dienstag, den 11.07.2023 und Donnerstag, den 20.7.2023 starteten die Probewanderungen zur Vorbereitung auf die Alpenüberquerung von Obersdorf nach Meran 2023 mit insgesamt 37 Schülerinnen und Schülern und 6 Lehrerinnen und Lehrern der...

KBS Abschlussfeier 2023

Die KBS-Abschlussfeier 2023 unserer Schule fand in einem schönen Rahmen statt. Die Absolventen versammelten sich, um ihren erfolgreichen Schulabschluss zu feiern. Es war eine schöne und gelungene Feier. Anbei ein paar Impressionen von der...

Regierungspräsidiums-Pokal gewonnen

Unser Team ist unschlagbar! Die FLS Schulmannschaft hat am Donnerstag das Finale des Regierungspräsidiumspokals im Fußball gewonnen. Die Mannschaft siegte souverän 5:1 gegen die Realschule Überlingen! Ein großes Dankeschön an alle Spieler für ihre Leistung und ihren...
„Nichts wie weg“ – Internationale Jugendmobilität

Erasmus+ ist ein Förderprogramm der Europäischen Union. Der Name erinnert an Erasmus von Rotterdam, einen europäisch gebildeten Humanisten der Renaissance. Er war Theologe, Priester, Philosoph, Philologe und Autor zahlreicher Bücher.

In der Schulbildung verfolgt Erasmus+ das Ziel, die Zusammenarbeit von Schulen aller Schulstufen und Schulformen innerhalb der Europäischen Union sowie die Mobilität von Schülern und Lehrern zu fördern. Je nach Aktion und Projekt richtet sich Erasmus+ an Jugendliche zwischen 13 und 30 Jahren. Damit nimmt Erasmus+ „Jugend in Aktion“ die ganze Lebensphase Jugend in den Blick. Schüler, Auszubildende, Studierende, Berufstätige – hier können alle von den Fördermöglichkeiten der EU profitieren.

Junge Menschen sollen über Erasmus+ wichtige Schlüsselkompetenzen für ihre persönliche und berufliche Entwicklung erlangen. Dies gilt insbesondere für Jugendliche mit erhöhtem Förderbedarf.

Erasmus+ möchte auch die Chancen von Jugendlichen auf dem Arbeitsmarkt verbessern. Es dient der Förderung der Aus- und Weiterbildung, insbesondere der grenzüberschreitenden beruflichen Bildung. Dabei werden die Projekte nicht von der EU selbst organisiert, sondern von Institutionen und Organisationen, z.B. von Schulen, in den einzelnen Ländern. Junge Europäerinnen und Europäer sollen Lust bekommen, die Zukunft der EU mitzugestalten. Das Programm von Erasmus+ möchte Solidarität und Toleranz über Grenzen hinweg wecken und jungen Menschen das Gefühl einer aktiven europäischen Bürgerschaft vermitteln. Erasmus+ bringt somit eine europäische Dimension in die alltägliche Arbeit an Schulen. Grenzüberschreitende Kooperationen und europäischer Erfahrungsaustausch werden möglich. Mit Erasmus+ erfährt das formale und informelle Lernen eine höhere Anerkennung, ganz nach dem Motto „Changing Lives – Opening Minds“.

„Attempto!“

Projekte

HIER geht es zu den spannenden Projekten die wir im Rahmen von Erasmus+ durchgeführt haben.

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag bis Donnerstag
07:30 – 13:15 Uhr
15.00 – 16.00 Uhr

Freitag
7.30 – 13.00 Uhr

FLS

Anspruchsvoll - Menschlich - Praxisnah