Friedrich-List-Schule Ulm

HERZLICH WILLKOMMEN

Friedrich-List-Schule Ulm

ANSPRUCHSVOLL

Friedrich-List-Schule Ulm

MENSCHLICH

Friedrich-List-Schule Ulm

PRAXISNAH

previous arrow
next arrow
Slider

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Friedrich-List-Schule. Die Friedrich-List-Schule ist eine Berufsbildende Schule mit dem Schwerpunkt Wirtschaft und befindet sich mitten im Herzen von Ulm, nur wenige Meter vom Münster entfernt.

FRIEDRICH - LIST - SCHULE ULM

Wichtige Termine und Links

Coronavirus: Aktuelle Informationen des Landes und vom RKI

Befindest du dich in einer KRISE?

Die momentane Situation in Verbindung mit CORONA ist für uns alle sehr schwierig und sicherlich auch schwer belastend.

Manchmal hilft es aber schon, sich mit Menschen außerhalb des Familienkreises zu unterhalten, oder jemandem seine Gedanken und Sorgen mitzuteilen.

Unser Seelsorge-Team steht dir dabei sehr gerne zur Seite!

Setze dich mit einer unserer beiden Kolleginnen in Verbindung und berichte von deinen Sorgen:
Katrin Stickel, stic@fls-ulm.de
Ursula Rapp, rapp@fls-ulm.de

MOODLE Kurse

ACHTUNG!

Bitte beachten Sie die neuen Prüfungstermine.
Diese finden Sie unter der jeweiligen Schulart.

FRIEDRICH - LIST - SCHULE ULM

Was gibt es Neues?

CORONA Schnelltests ab dem 15.03.2021 möglich!

Ab dem 15.03.2021 kann sich jede Schülerin/jeder Schüler, die/der im Präsenzbetrieb an der Schule unterrichtet wird auf freiwilliger Basis einem Corona Schnelltest unterziehen.

Am Montag (15.03.2021) werden alle Klassen (WG12/BF2/BK2 und VABO) durch Testteams im Klassenzimmer besucht und in den Umgang mit den Schnelltests eingewiesen bzw. werden dort direkt Schnelltests durchgeführt.

Am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag passiert das Gleiche mit den Berufsschulklassen. Eine Unterweisung der WG13-Klassen findet unter Umständen am Nachmittag bei einer der Klausurtermine statt.

In den Folgewochen gibt es von Montag bis Donnerstag die Möglichkeit zum Selbsttest jeweils vor der ersten Stunde ab 07:30 Uhr im Gemeinschaftsraum.

In jedem Fall muss bei minderjährigen Schülerinnen und Schüler eine Einverständniserklärung vorliegen.

FAQ´s – Die Einverständniserklärung – Die Anleitung zum Schnelltest finden Sie hier:

Anmeldungen für die Kaufmännische Berufsschule

Seit dem 1. März 2021 können Sie sich über unser Anmeldeforumlar unter dem Menüpunkt “Anmeldungen” online für die kaufmännische Berufsschule anmelden.

Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigungs-Email.

Direkt zum Link geht er HIER entlang!

Infoabende (Online-Veranstaltung)

Den Online-Veranstaltungen können Sie 30 Minuten vor Beginn beitreten, um die Verbindung und die Audioeinstellungen zu prüfen

6-jähriges Wirtschaftsgymnasium

Anleitung zur Teilnahme an Informationsveranstaltung Online

Mittwoch, 5. Mai 2021 um 18:00 Uhr
Weitere Infos und Zugangsdaten folgen

“Nichts wie weg” – Internationale Jugendmobilität

Erasmus+ ist ein Förderprogramm der Europäischen Union. Der Name erinnert an Erasmus von Rotterdam, einen europäisch gebildeten Humanisten der Renaissance. Er war Theologe, Priester, Philosoph, Philologe und Autor zahlreicher Bücher.

In der Schulbildung verfolgt Erasmus+ das Ziel, die Zusammenarbeit von Schulen aller Schulstufen und Schulformen innerhalb der Europäischen Union sowie die Mobilität von Schülern und Lehrern zu fördern. Je nach Aktion und Projekt richtet sich Erasmus+ an Jugendliche zwischen 13 und 30 Jahren. Damit nimmt Erasmus+ “Jugend in Aktion” die ganze Lebensphase Jugend in den Blick. Schüler, Auszubildende, Studierende, Berufstätige – hier können alle von den Fördermöglichkeiten der EU profitieren.

Junge Menschen sollen über Erasmus+ wichtige Schlüsselkompetenzen für ihre persönliche und berufliche Entwicklung erlangen. Dies gilt insbesondere für Jugendliche mit erhöhtem Förderbedarf.

Erasmus+ möchte auch die Chancen von Jugendlichen auf dem Arbeitsmarkt verbessern. Es dient der Förderung der Aus- und Weiterbildung, insbesondere der grenzüberschreitenden beruflichen Bildung. Dabei werden die Projekte nicht von der EU selbst organisiert, sondern von Institutionen und Organisationen, z.B. von Schulen, in den einzelnen Ländern. Junge Europäerinnen und Europäer sollen Lust bekommen, die Zukunft der EU mitzugestalten. Das Programm von Erasmus+ möchte Solidarität und Toleranz über Grenzen hinweg wecken und jungen Menschen das Gefühl einer aktiven europäischen Bürgerschaft vermitteln. Erasmus+ bringt somit eine europäische Dimension in die alltägliche Arbeit an Schulen. Grenzüberschreitende Kooperationen und europäischer Erfahrungsaustausch werden möglich. Mit Erasmus+ erfährt das formale und informelle Lernen eine höhere Anerkennung, ganz nach dem Motto “Changing Lives – Opening Minds”.

“Attempto!”

Projekte

HIER geht es zu den spannenden Projekten die wir im Rahmen von Erasmus+ durchgeführt haben.