FRIEDRICH - LIST - SCHULE ULM

Unser Leitbild

Das Leitbild stellt die Basis und den Orientierungsrahmen für das Handeln aller am Schulleben Beteiligten dar. Es soll die Identifikation mit der Friedrich-List-Schule stärken und die Professionalität im Umgang mit pädagogischen Aufgaben erleichtern.

Die Friedrich-List-Schule definiert sich durch das Leitbild als moderner, aktiver Teil der Bildungslandschaft.

Als berufliche Schule mit kaufmännischem Profil vermittelt die Friedrich-List-Schule Wissen und Fähigkeiten und erzieht im Geist von Toleranz, Weltoffenheit und Verantwortungsbewusstsein.

Unser Schulmotto lautet „anspruchsvoll – menschlich – praxisnah“. Daraus verpflichtet dieses Leitbild alle am Schulleben Beteiligten, fachliche und soziale Fähigkeiten nachhaltig zu entwickeln und zu fördern. Wir treten für die zentralen Werte unseres Gemeinwesens wie Demokratie, Freiheit und Menschenwürde ein, gehen menschlich und achtsam miteinander um und stehen einander bei der Bewältigung von Lebenssituationen bei.

Nachhaltigkeit in diesem Sinne schließt einen fortwährenden, zukunftsorientierten Lernprozess und das Bemühen um die Erhaltung einer lebenswerten Welt für unsere und für zukünftige Generationen ein.

Das Lernen und der Unterricht an unserer Schule sollen die Schülerinnen und Schüler befähigen, ein selbstbestimmtes Leben in unserer Gesellschaft zu führen und Verantwortung in persönlichen, gesellschaftlichen und beruflichen Belangen zu übernehmen. Dies wird auch durch außerunterrichtliche Lernangebote unterstützt.

Bei der Gestaltung des Unterrichts berücksichtigen die Lehrerinnen und Lehrer die individuellen Lernbedürfnisse, Lernerfahrungen und die persönliche Leistungsfähigkeit unserer Schülerinnen und Schüler und fördern und fordern sie. Dadurch werden sie unterstützt, ihre Potenziale zu nutzen, auszubauen und Konfliktfähigkeit und Urteilskraft zu gewinnen. Das Unterrichtsklima ist geprägt von gegenseitigem Respekt und gemeinsamer Verantwortung.

Lernen und Unterricht orientieren sich an der effizienten Umsetzung der jeweiligen Lernziele. Beides ist vielfältig und berücksichtigt reflektiert neue Entwicklungen in der Lehr- und Lernforschung.

In diesem Sinne gestalten die Lehrerinnen und Lehrer das Lernen und den Unterricht verantwortungsvoll. Die Qualität und der Erfolg unserer Erziehungs- und Bildungsarbeit sind uns ein besonderes Anliegen. Grundlage der Unterrichtsentwicklung ist eine lebendige Feedbackkultur.

Alle am Schulleben Beteiligten tragen zu einem motivierenden Arbeitsklima an der Friedrich-List-Schule bei. Ein ansprechender Lernort und Arbeitsplatz beeinflussen den Lernerfolg positiv.

Deswegen streben wir eine optimale Ausstattung unserer Schule an. Für ein angenehmes Erscheinungsbild unserer Schule sind alle verantwortlich. Dadurch verbessern wir unsere Arbeitsbedingungen, fördern die Verantwortung von Lehrerinnen und Lehrern und Schülerinnen und Schülern für die Gemeinschaft und stärken die Identifikation mit der Friedrich-List-Schule.

Alle am Schulleben Beteiligten pflegen das persönliche Gespräch in gegenseitiger Wertschätzung und hören einander wohlwollend zu. Sie achten darauf, dass sie alle Betroffenen angemessen informieren und Informationen einholen. Dazu nutzen sie die zur Verfügung stehenden schulischen Informationswege.

Das Schulleitungsteam führt unsere Schule anhand von Zielen kooperativ, partizipativ und situativ mit Respekt, Offenheit, Vertraulichkeit und Verlässlichkeit.

Es hat die berufliche Entwicklung und Förderung der Lehrerinnen und Lehrer unter Beachtung der persönlichen Umstände im Blick und räumt der Berufszufriedenheit und Wertschätzung aller einen hohen Stellenwert ein.

Ein wichtiges Instrument der Personalführung sind Mitarbeitergespräche.

Das Lehrerkollegium trägt unsere Schule und handelt in allen Situationen verantwortlich im Sinne der Friedrich-List-Schule.

Das Schulleitungsteam erwartet von allen Beschäftigten qualitativ hochwertige Leistungen und schafft dazu geeignete Rahmenbedingungen unter Berücksichtigung der vorhandenen Ressourcen.

Die Friedrich-List-Schule versteht sich als lernende Organisation und überprüft und entwickelt im Sinne einer fortlaufenden Qualitätsverbesserung schulische Abläufe, um auf veränderte Anforderungen des Bildungswesens, der Arbeitswelt und der Gesellschaft vorbereitet zu sein.

Die Qualitätsentwicklung, im Speziellen die Unterrichtsentwicklung, zu gewährleisten und zu fördern ist Aufgabe jeder einzelnen Kollegin und jedes einzelnen Kollegen und der Schulleitung. Dazu gehören auch unterstützende Prozesse im Sinne des Bildungs- und Erziehungsauftrages. Dabei wird Kooperation in fachlicher, pädagogischer und organisatorischer Hinsicht als wichtiger Beitrag zur Qualitätsentwicklung verstanden.

Die Arbeit an Projekten und Prozessen orientiert sich am Leitbild der Friedrich-List-Schule. Dabei folgt sie mit dem Qualitätskreislauf den Grundsätzen systematischen Prozessmanagements.

In enger Zusammenarbeit mit ihren dualen Partnern, den Kammern, der Stadt Ulm sowie anderen Bildungsträgern bietet die Friedrich-List-Schule vielfältige und umfassende Möglichkeiten kaufmännischer Bildung für die jungen Menschen in unserer Region an.

Unser umfangreiches Bildungsangebot, unseren hohen Ausbildungsstandard und unsere vielfältigen schulischen Aktivitäten machen wir der Öffentlichkeit bekannt.

Alle am Schulleben Beteiligten bestimmen durch die Unterrichtsgestaltung und ihr Verhalten und Auftreten das Bild unserer Schule in der Öffentlichkeit entscheidend mit.