FRIEDRICH - LIST - SCHULE ULM

Kaufmännische Berufsschule

Die Kaufmännische Berufsschule führt in Dualer Partnerschaft mit den Ausbildungsbetrieben die Auszubildenden in der Regel in 3 Jahren bis zur Abschlussprüfung. Gegenstand des Unterrichts sind fachtheoretische und allgemeinbildende Inhalte, sowie die Förderung von Schlüsselqualifikationen wie z.B. Methoden-, Handlungs- und Sozialkompetenz.

Die Kaufmännische Berufsschule ist die größte Schulart der Friedrich-List-Schule Ulm. Von derzeit rund 3100 Schülern besuchen ca. 1800 Schüler die KBS. Unterrichtet werden Ausbildungsberufe des Berufsfeldes „Wirtschaft und Verwaltung“.

Ausbildungsberufe an der KBS Ulm nach Schwerpunkten:

Die 3-jährige Regelausbildung, die sich gliedert in:

  • Grundstufe (=erstes Ausbildungsjahr): Grundbildung mit großer Fachbreite
  • Fachstufe I und II (=zweites und drittes Ausbildungsjahr): Vermittlung von berufstheoretischem Wissen und Können; zunehmende Spezialisierung

Studiendirektor
Bernd Hieber
Tel.: 0731/161-3882

Kaufleute für Groß- und Außenhandel,
Industriekaufleute, Industriekaufleute mit Zusatzqualifikation (BKAI),
Personaldienstleistungskaufleute, Rechtsanwaltsfachangestellte
Steuerfachangestellte, Kaufleute für Versicherung und Finanzen, Finanzassistenten (Versicherung)

Studiendirektor
Lothar Ilg
Tel.: 0731/161-3882

Bankkaufleute, Bankkaufleute (BKAB)
Bürokaufleute, Kaufleute für Bürokommunikation, Kaufleute für Büromanagement, IT-Kaufleute,
Fachkräfte Kurier-, Express- und Postdienstleistungen

Studiendirektor
Michael Mettang
Tel.: 0731/161-3882

Verkäufer, Einzelhandelskaufleute, Drogisten,
Einstiegsqualifikation Jugendlicher