FRIEDRICH - LIST - SCHULE ULM

NET INVET

NETINVET ist ein europäisches Netzwerk, bestehend aus Schulen, Ausbildungszentren und Berufsverbänden. Die Friedrich-List-Schule Ulm ist seit Dezember 2016 Partner in diesem europäischen Netzwerk, das Schulen, Ausbildungsbetriebe und Ausbildungseinrichtungen in vielen europäischen Ländern miteinander verbindet.
VET steht für „vocational and educational training“ und soll zum einen das duale Ausbildungssystem an Berufsschulen nach deutschem Vorbild in Europa fördern, zum anderen sollen aber vor allem über NETINVET interessierte BerufsschülerInnen die Möglichkeit erhalten, an einem beruflichen Austauschprogramm auf europäischer Ebene teilzunehmen. Eine NETINVET-Partnerschaft ermöglicht dabei die schnelle und einfache Kontaktaufnahme zu Partnerschulen im Ausland. Schülerinnen und Schüler, die sich für einen mehrwöchigen Auslandsaufenthalt interessieren, können sich bei uns melden und absolvieren dann in einem Ausbildungsbetrieb im Ausland ein Praktikum. Sie besuchen die Schule im Partnerland, lernen das dortige Ausbildungssystem kennen und erfahren mehr über Land, Leute und die Kultur. Unterstützt werden diese Auslandsaufenthalte durch Förderprogramme der europäischen Union, insbesondere durch Erasmus+.

Aufgrund des immensen organisatorischen Aufwandes (Unterkunft, eventuell in Gastfamilien, und adäquater Ausbildungsbetrieb) kann ein mehrwöchiger Aufenthalt für fünf bis maximal zehn Schüler angeboten werden.

Jochen Schmauder:
SMAU@fls-ulm.de

Birgit Retter:
RETT@fls-ulm.de